Zertifizierte Museen

Dr.-Carl-Häberlin-Friesenmuseum, Wyk auf Föhr

Dr.-Carl-Häberlin-Friesenmuseum

Durch ein Tor aus mächtigen Walkiefern betreten die Besucher das Gelände des Friesen-Museums. In dem 1908 errichteten Museumsgebäude können sich die Besucher über die verschiedenen Bereiche der Inselgeschichte informieren. Die naturkundlichen Bestände zeigen Geologie, Fauna und Flora der Insel und des Wattenmeeres. Vor- und frühgeschichtliche Bodenfunde informieren über die Besiedlung der Insel von der Steinzeit bis zur Wikingerepoche. Die kulturgeschichtliche Sammlung zeigt die frühere Wohn- und Lebensweise auf der Insel, regionales Brauchtum, Kunsthandwerk und Volkskunst sowie umfangreiches Material zu Seefahrt und Walfang, zur Auswanderung und zur Geschichte des Seebades Wyk, das eines der ersten Nordseebäder überhaupt war. Auf dem Außengelände des Museums befindet sich das in uthlandfriesischer Bauweise errichtete Haus "Olesen" aus dem Jahr 1617 mit ursprünglicher Innenaufteilung und Ausstattung sowie eine historische Inselscheune mit landwirtschaftlichen Geräten. Im Rosengarten mit alten Rosensorten werden zur Blütezeit Führungen angeboten.

Schwerpunkte: Heimatmuseum, Seefahrt 

Zertifikat 2014 

www.friesen-museum.de

www.museen-nord.de

Dithmarscher Landesmuseum, Meldorf

Dithmarscher Landesmuseum, Meldorf

In drei miteinander verbundenen Häusern können Besucher viel über die Geschichte Dithmarschens vom Mittelalter bis zur Gegenwart erfahren. Das 1896 gegründete Museum präsentiert Glanzstücke aus der Zeit der "Bauernrepublik" Dithmarschen, weiterhin Exponate zur Wohnkultur, zum Vereins- und Gildewesen sowie eine große Sammlung von Kinderspielzeug. Ein besonderes Schwergewicht bildet die Schifffahrtsabteilung. Im Gebäude der ehemaligen Meldorfer "Gelehrtenschule" treffen die Besucher auf die Alltagskultur der letzten 100 Jahre: verschiedene Läden, eine Eisengießerei und Schnitzleistenfabrik, Friseur, Arztpraxis, Likörfabrik, Kino und Gastwirtschaft bringen die Arbeitswelt, aber auch die Freizeitgestaltung der jüngeren Vergangenheit nahe. Im Sonderausstellungsraum werden Ausstellungen zu regional- und kulturhistorischen Themen sowie zur der bildenden Kunst präsentiert. 

Schwerpunkte: Landesgeschichte, Kulturgeschichte, Alltagskultur der letzten 100 Jahre 

Zertifikat 2014

www.landesmuseum-dithmarschen.de

www.museen-nord.de

Galileo Wissenswelt, Fehmarn

Galileo Wissenswelt, Fehmarn

Die Galileo Wissenswelt vereinigt drei Sammlungen auf 3.200 qm: Im Bereich “Technik” werden neben historischen Objektsammlungen auch interaktive Exponate der physikalischen Lehrsammlungen gezeigt. Im Bereich „Naturkunde“ reicht das Konzept von der Entstehung der Erde über eine Fossiliensammlung, u.a. mit einem Original-Präparat eines Mammuts, die Abteilungen „Mikrobiologie“ und „Evolution“ bis zum Bereich „Medizingeschichte“. Die ethnologische Sammlung befindet sich an einem gesonderten Standort im Hafengelände und präsentiert Kunsthandwerk und Gebrauchsgegenstände verschiedener Völker aller Kontinente. Die Galileo Wissenswelt versteht sich als ein Mitmachmuseum für die ganze Familie und legt einen besonderen Fokus auf junge Besucher.

Zertifikat 2016

http://www.galileo-fehmarn.de/

Industriemuseum Elmshorn

Geschichten von Arbeit und Alltag – das Industriemuseum Elmshorn ist ein Museum zum Anfassen. Es handelt über den Wandel von Leben und Arbeit in der Industriezeit und präsentiert u.a. Gegenstände wie eine Stechuhr, eine Getreidemühle und eine Tretnähmaschine zum Ausprobieren. Die Schwerpunkte der Dauerausstellung liegen in den Arbeitsabläufen und Arbeitsbedingungen in der Textil- und Lederindustrie, im Wandel der traditionellen Handwerksberufe, im Leben und Wohnen in den 1920er Jahren und in der Versorgung in der Kriegs- und Nachkriegszeit. Im Industriemuseum Elmshorn können die Besucher Geschichte mit allen Sinnen erleben: sehen, fühlen, hören und riechen. Nach dem Rundgang lädt das Museumscafé zum Verweilen ein.

Zertifikat 2016

www.industriemuseum-elmshorn.de

Kieler Stadt- und Schifffahrtsmuseum

Kieler Stadt- und Schifffahrtsmuseum

Das Stadtmuseum befindet sich im ältesten noch erhaltenen Adelshaus aus dem frühen 17. Jahrhundert inmitten der Kieler Altstadt. Sehenswert sind nicht nur das eindrucksvolle Mauerwerk mit dem original erhaltenen Sandsteinportal, sondern auch die historischen Räume und der Gewölbekeller. In den drei Geschossen des Warleberger Hofes werden Wechselausstellungen zu stadt- und kulturgeschichtlichen Themen des 19. und 20. Jahrhunderts sowie kritische Grafik und Kunsthandwerk gezeigt.

Das Schifffahrtsmuseum befindet sich in einer ehemaligen Fischhalle unmittelbar am Kieler Hafen. In der Dauerausstellung wird die maritime Geschichte der Marine-, Industrie- und Arbeiterstadt Kiel anschaulich dargestellt: Schiffsmodelle aller Zeiten und nautische Instrumente, Kapitänsbilder und Galionsfiguren, der legendäre Kieler Knabenanzug und Erfindungen wie das erste deutsche U-Boot im Modell, ein Echolot im Original, Dioramen und das Kaiserpanorama mit 3-D-Bildern, dazu monumentale Seestücke, Marinemalerei sowie die Wohnküche eines Werftarbeiters.

Schwerpunkte: Kunstgewerbe, Regional- und Stadtgeschichte, Kunst, Seefahrt

Zertifikat 2014

http://www.kiel.de/kultur/museum/stadtmuseum

www.museen-nord.de

Künstlermuseum Heikendorf-Kieler Förde

Künstlermuseum Heikendorf-Kieler Förde

Das Künstlermuseum Heikendorf-Kieler Förde besteht seit September 2000. Träger des Museums ist die Heinrich-Blunck-Stiftung. Das historische Atelierhaus Blunck wurde saniert und in seiner historischen Substanz erhalten. Das Museum macht sich zur Aufgabe, Werke von Mitgliedern der Heikendorfer Künstlerkolonie sowie anderer namhafter Maler, die in der Region tätig waren, zu sammeln und der Allgemeinheit zugänglich zu machen. Die ständige Galerie im einstigen Ateliergebäude zeigt das Schaffen von Vertretern vom Spätimpressionismus bis zum ausklingenden Expressionismus der Nachkriegszeit. Die neu errichtete Ausstellungshalle dient u.a. auch thematischen Wechselausstellungen zeitgenössischer Künstler. In der Lithographiewerkstatt kann auf der ca. 100 Jahre alten Steindruckpresse Heinrich Bluncks wieder gedruckt werden. Ein liebevoll angelegter Museumsgarten rundet Alt- und Neubau zu einem zweckgerechten, harmonischen Ensemble ab. 

Schwerpunkte: Künstlerpersönlichkeiten, Kunst 

Zertifikat 2014

www.kuenstlermuseumheikendorf.eu

www.museen-nord.de

Museen im Kulturzentrum Rendsburg

Museen im Kulturzentrum Rendsburg

Seit 1991 werden im "Hohen Arsenal", einer ehedem militärisch genutzten Dreiflügelanlage aus der Rendsburger Festungszeit, die Bestände des früheren Heimatmuseums und die Sammlungen zur Entwicklung des grafischen Gewerbes gezeigt. Im Historisches Museum Rendsburg werden die Stadt- und Alltagsgeschichte Rendsburgs zeitgemäß präsentiert. Sehenswert sind detailgetreue Stadtmodelle zur Geschichte und Entwicklung Rendsburgs. Weitere Themen sind Schifffahrt auf Eider und Nord-Ostsee-Kanal, historisches Spielzeug, Rendsburger Zinn und Fayencen, eine Originaleinrichtung eines Eisenwarenladens um 1890 u.v.a.m.

Im Druckmuseum geben eine komplette Handsetzerei, Blei- und Fotosatzmaschinen, Reprokameras, Hoch- und Offsetdruckmaschinen, Schneide- und weitere Verarbeitungsmaschinen des grafischen Gewerbes Einblicke in die Geheimnisse der "Schwarzen Kunst". Von Gutenbergs Einzelletter bis zur Digitalsatzanlage wird veranschaulicht, wie sich das Druckgewerbe in einer rasanten Entwicklung verändert hat.

Schwerpunkte: Industrie- und Technikgeschichte, Regional- und Stadtgeschichte, Alltagskultur, Militärgeschichte 

Zertifikat 2014 

www.museen-rendsburg.de

www.museen-nord.de

Museum der Landschaft Eiderstedt, St. Peter-Ording

Museum der Landschaft Eiderstedt, St. Peter-Ording

Das Museum entstand vor rund 100 Jahren in Tönning und wurde 1951 nach St. Peter in ein Langhaus aus der Mitte des 18. Jahrhunderts verlegt. Eiderstedt ist durch westfriesische Siedler erschlossen und durch Deichbau der Einwirkung des Meeres entzogen worden. Die frühgeschichtliche Ausstellung zeigt Fundstücke aus der Zeit bis zum Ende des 12. Jahrhunderts. Die Besonderheiten aus 250 Jahren „Landschaft Eiderstedt“, die 1613 aus drei Inselharden entstand, zeigt die Ausstellung „Selbstverwaltung und Privilegien“. Vom Reichtum der Bewohner zeugen Möbel, Zinn, Messing- und Silberwaren, Keramik, Hausgut und westfriesische Uhren. Weiterhin präsentiert die Dauerausstellung Modelle der 18 Eiderstedter Kirchen, eine große Räderuhr, ein Haubargmodell, Steinplastiken; aus dem 19. Jahrhundert und den berühmten Silberpokal des Prinzen Friedrich. Die 125jährige Geschichte des Seebades wird durch anschauliche Modelle erfahrbar. 

Schwerpunkte: Kulturgeschichte, Seebadgeschichte

Zertifikat 2014 

www.museum-landschaft-eiderstedt.de

www.museen-nord.de

Museum Helgoland

Museum Helgoland

Das Museum Helgoland präsentiert eine Dauerausstellung mit den Schwerpunkten „Helgoland und die Fischerei“, „Helgoland als Stätte der Meeresforschung und Ornithologie“ sowie „Alltagsleben der Insulaner“. Eine originale Hummerbude und ein Helgoländer Wohnhaus zeigen das Leben der Inselbewohner bis vor 150 Jahren. Weiterhin finden im Museum Sonderausstellungen mit Bezug zur Inselgeschichte statt. Die zu einem Informationszentrum für Helgoländer Geschichte und Kultur ausgebauten Hummerbuden im Außengelände informieren zu weiteren Themen und Persönlichkeiten Inselgeschichte und sind zugleich ein maritimes Standesamt.

Zertifikat 2016

www.museum-helgoland.de

Museum Tuch + Technik, Neumünster

Museum Tuch + Technik, Neumünster

Tuch und Technik, unter dieser Überschrift hat das Textilmuseum am 13. Oktober 2007 seinen Neubau im Stadtzentrum von Neumünster eröffnet. Auf fast 2.000 Quadratmetern können die Besucher durch fast 2.000 Jahre Geschichte wandern, spannende Ausstellungsstücke entdecken und einige davon selbst ausprobieren. Tuch, Technik und Neumünster sind die Themen des Museums. Es erzählt Geschichten von Menschen, die in Neumünster gelebt und gearbeitet haben. Eine Handwebmeisterin zeigt einmal wöchentlich, wie ein Webstuhl funktioniert, Museumsmitarbeiter führen regelmäßig die imposanten industriellen Textilmaschinen vor. In Medienstationen sind historische Lehrfilme zu sehen und Interviews mit Neumünsteraner Textilarbeitern und -fabrikanten zu hören. Neben der Dauerausstellung gibt es Wechselausstellungen zu unterschiedlichen Themen, die in Zusammenarbeit mit Museen und Künstlern entstehen. In Kooperation mit den Bildungseinrichtungen der Stadt werden Kurse und Unterrichtsreihen zu Geschichte und Gegenwart von Tuch und Technik in Neumünster angeboten. 

Schwerpunkte: Industrie- und Technikgeschichte, Stadtgeschichte, Alltagskultur 

Zertifikat 2015

www.tuch-und-technik.de

www.museen-nord.de

Naturkundemuseum Niebüll

Naturkundemuseum Niebüll

Entdecken Sie im Naturkundemuseum Niebüll die Phänomene der regionalen Natur. Beobachten Sie die Fische in den Süßwasser-Aquarien. Erleben Sie die regionale Natur von der Biene bis zum Seeadler. Horchen Sie den Rufen im nächtlichen Wald und beobachten Sie ein lebendes Bienenvolk hinter Glas. In modern gestalteten Ausstellungsräumen wird die Natur und Landschaft beiderseits der deutsch-dänischen Grenze vorgestellt. Unsere Erlebnis-Ausstellung gibt Antworten auf Ihre Fragen. Steilküste, Marsch & Köge, Feuchtgebiete, Heide & Moor, Wald, Siedlung, Honigbiene und das Leben unter Wasser sind die Themen, die Sie durch die Räume führen. Ein Aktionsraum für Kinder und ein Info-Café laden zum Verweilen ein. Alle Informationstexte sind in deutscher und dänischer Sprache. Holen Sie sich bei uns Anregungen für Ihren nächsten Ausflug in die Natur. Erleben Sie die Naturgebiete der Region individuell oder schließen Sie sich einer geführten naturkundlichen Exkursion an - beides ist ein Erlebnis.

Schwerpunkt: Naturkunde 

Zertifikat 2015 

www.nkm-niebuell.de

www.museen-nord.de

NordseeMuseum Nissenhaus, Husum

NordseeMuseum Nissenhaus, Husum

Das Nissenhaus ist das zentrale Museum für den Kreis Nordfriesland und die Stadt Husum. Es stellt die natürlichen Besonderheiten der Küste und die Kultur ihrer Bewohner dar. Das Museum ist eine Schenkung des in den USA zu Vermögen gekommenen Stifters Ludwig-Nissen (1855 - 1924) an seine Heimatstadt und wurde 1937 eröffnet. Die Kulturabteilung des Hauses umfasst die friesischen Maler des 19. Und 20. Jahrhunderts mit ihren Bildern von Landschaft und Bewohnern. Über die Region hinaus weisen Kunstwerke von Christian Rohlfs, Paula Modersohn-Becker oder Egon Schiele ebenso wie die Sammlung amerikanischer Kunst des Stifters Nissen. Die volkskundlichen Sammlungen und die stadtgeschichtliche Abteilung mit Möbeln, Hausgerät, Trachten, Handwerk und Gewerbeobjekten sowie eine naturkundliche Abteilung vermitteln Eindrücke vom Leben in der Region. Überdies werden regelmäßig Sonderausstellungen aus den Bereichen Kunst- und Kulturgeschichte bzw. Kunsthandwerk präsentiert.

Schwerpunkte: Kulturgeschichte, Regional- und Stadtgeschichte, Kunst 

Zertifikat 2015 

www.museumsverbund-nordfriesland.de

www.museen-nord.de

Schleswig-Holsteinische Landesbibliothek, Kiel

Schleswig-Holsteinische Landesbibliothek, Kiel

Die Landesgeschichtliche Sammlung bewahrt und präsentiert vorwiegend Bildmaterial zur Geschichte und Kulturgeschichte Schleswig-Holsteins. Schwerpunkte bilden topographische Darstellungen, Portraits, Ereignisbilder sowie Trachten- und Uniformblätter. Des weiteren ist ein großer Bestand an Büchern, Handschriften und Musikalien vorhanden. Im Sonderausstellungsbereich werden Ausstellungen zur Geschichte und Kunst Schleswig-Holsteins präsentiert. 

 

 

 

 

Schwerpunkte: Landesgeschichte, Kulturgeschichte, Kunst

Zertifikat 2015 

www.shlb.de

www.museen-nord.de

Stadtgalerie im Elbeforum Brunsbüttel

Stadtgalerie im Elbeforum Brunsbüttel

Im November 1992 wurde die Stadtgalerie im Kultur- und Tagungszentrum Elbeforum Brunsbüttel mit einer Joseph-Beuys-Ausstellung eröffnet. Als Kunstmuseum im Aufbau zeigt die Stadtgalerie ihre noch kleine Sammlung nicht permanent, sondern präsentiert ständig wechselnde Ausstellungen moderner Kunst von der Klassischen Moderne bis zur zeitgenössischen Avantgarde. Mit Ausstellungen von Käthe Kollwitz über Ernst Barlach, Wilhelm Freddie, Rainer Fetting, Emil Schumacher, KD Arlt, Andreas Böhm, Raffael Rheinsberg, Ingrid Weidig, HD Schrader und Hansjörg Voth hat sich die noch junge Stadtgalerie regional wie überregional einen Namen gemacht. Zu den Ausstellungen wird ein vielfältiges Begleitprogramm für Jung und Alt vom Künstlerworkshop, über Vorträge, Führungen, Stadtgalerie für Kinder und Reisen zur Kunst angeboten. 

 Schwerpunkt: zeitgenössische Kunst 

Zertifikat 2015 

www.stadtgalerie-brunsbuettel.de

www.museen-nord.de

Stadtgalerie Kiel

Stadtgalerie Kiel

Die Stadtgalerie Kiel präsentiert zeitgenössische Kunst aus den skandinavischen und baltischen Ländern sowie weitere überregionale und regionale Positionen mit Bezug zur Kunst des Ostseeraums. Ein Schwerpunkt liegt auf Ausstellungen junger Kunst z.B. aus Italien, Neuseeland, Japan oder der Antarktis, aber auch von Künstlerinnen und Künstler, die an der Muthesius Kunsthochschule in Kiel ihr Studium absolviert haben. Arbeiten dieser Künstlerinnen und Künstler werden auch im Rahmen des Gottfried Brockmann-Preises ausgestellt. An das Foyer der Stadtgalerie Kiel angedockt, befindet sich in einem Seecontainer die Produzentengalerie PRIMA KUNST, die von Studentinnen und Studenten der Muthesius Kunsthochschule eigenverantwortlich betrieben wird. Die Stadtgalerie liegt im Zentrum der Stadt Kiel. Im Foyer befindet sich das Statt-Café.

Zertifikat 2016

www.kiel.de/kultur/stadtgalerie/

Wenzel-Hablik-Museum, Itzehoe

Wenzel-Hablik-Museum, Itzehoe

In Itzehoe wirkte der Maler, Grafiker, Kunsthandwerker, Innenarchitekt und Visionär Wenzel Hablik zusammen mit seiner Frau, der Webmeisterin Elisabeth Lindemann, auf vielfältigste Weise. Große Ölbilder von Sternenhimmeln mit Planetenbahnen, Porträts und norddeutsche Landschafts- und Meeresbilder, Zeichnungen und Aquarelle von utopischen Weltraumsiedlungen, beeindruckende Möbel und Textilen, kleine Kristallschlösser, exotische Muschelsammlungen, tierische Figuren aus Metall und vieles mehr lässt sich im Wenzel-Hablik-Museum entdecken. 

 

 

 

Schwerpunkte: Künstlerarchiv, Künstlerpersönlichkeit, Kunst, Kunsthandwerk

Zertifikat 2015 

www.wenzel-hablik.de

www.museen-nord.de

Wikinger Museum Haithabu

Wikinger Museum Haithabu

Das Museum ist der Archäologie und Geschichte des bedeutenden wikingerzeitlichen Siedlungsplatzes Haithabu gewidmet. Die Siedlung, ihre Bauwerke und Befestigungsanlagen werden in Rekonstruktionen und Modellen dargestellt. Funde zu den Themenbereichen Haushalt und Wohnen, Ernährung, Bekleidung und Schmuck vermitteln eine Vorstellung vom Alltagsleben. Heidnische und christliche Religion, Bestattungssitten, Runensteine und Schrift sind weitere Themen. Handwerk und Handel sowie die Stadtentwicklung von Haithabu und Schleswig bilden Schwerpunkte der Präsentation. In der Schiffshalle wird das Langschiff vor den Augen der Besucher wieder aufgebaut.

 

Schwerpunkt: Archäologie

Zertifikat 2015 

www.schloss-gottorf.de/haithabu

www.museen-nord.de

zeiTTor – Museum der Stadt Neustadt in Holstein

zeiTTor – Museum der Stadt Neustadt in Holstein

Das zeiTTor zeigt das Leben der Menschen vor 7000 Jahren genauso wie vor 50 Jahren. Das Motto ist: Aktion - Interaktion - Kommunikation. In jedem Raum gibt es Mitmachmöglichkeiten, Aktionsbereiche oder echte „Berührungspunkte“. Das Museum befindet sich im und neben dem Kremper Tor, einem der letzten mittelalterlichen Stadttore Schleswig-Holsteins. Die Sammlungsschwerpunkte sind „Mensch und Umwelt in der Steinzeit“ und „Leben im alten Neustadt“. Berühmt sind vor allem die archäologischen Funde vom „Marienbad“, einem mittelsteinzeitlichen Siedlungsplatz auf dem Grund der Ostsee. Einige der außerordentlich gut erhaltenen Ausstellungsstücke sind nordeuropaweit einzigartig. Die Stadtgeschichte dokumentieren u. a. mittelalterliche Waffen, die vielleicht älteste Geschwindigkeitsbegrenzung des Kreises und ein ca. 700 Jahre alter Silberschatz. Besonders sehenswert sind ein nachgebautes Kettenhemd und die Bänkelsängerstation von Ernst Becker. 

Schwerpunkte: Regional- und Stadtgeschichte, Archäologie 

Zertifikat 2015 

www.zeittor-neustadt.de

www.museen-nord.de